Tag und Nacht stehen die Frauen und Männer der Feuerwehr Rodenbach bereit, um all jenen zu helfen, die in Not geraten sind. Für jeden einzelnen von uns, ist dies ausschließlich ein Hobby, dem wir außerhalb unserer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Wir sind ein Team das zusammenhält, in dem jede(r) herzlich aufgenommen wird und willkommen ist. Interesse? Mach mit!

18673164_1173010402828418_8292601462812273681_o

Retten

Das Retten von Menschen und Tieren aus einer akuten Notlage ist die wichtigste Aufgabe jeder Feuerwehr. Alle anderen Maßnahmen stehen diesem Ziel hinten an. Um retten zu können müssen Feuerwehrleute eine gewisse körperliche Fitness mitbringen.

17972146_1136922589770533_1758355345541909267_o

Löschen

Das Löschen von Bränden ist eine wichtige Aufgabe der Feuerwehr und der ursprüngliche Namensgeber dieser Organisation. Das Löschen von Bränden ist nicht ungefährlich und verlangt entsprechende Ausbildung und Wissen. Beides gibt es bei uns.

verkehrsunfall7_20141229_1131643385

Bergen

Vom Bergen spricht man, wenn Menschen, Tiere und Sachwerte aus einer nicht lebensbedrohlichen Lage geholt werden müssen und dafür das Werkzeug oder die Technik der Feuerwehr nötig ist. Unter Bergen versteht man aber auch das verbringen von Gegenständen oder Toten aus einer Gefahrenzone.

brandschutzerziehung2_20100625_1645415125

Schützen

Vorbeugen ist besser als Nachsorgen. Aus diesem Grund ist auch die Prävention Aufgabe der Feuerwehr. Dies geschieht durch Aufklärungsarbeit, Brandsicherheitswachen bei größeren Veranstaltungen aber auch dem Mitwirken bei baulichen Brandschutzkonzepten und -auflagen für Neubauten.

Die Feuerwehr Rodenbach besteht aus zwei Ortsteilwehren. Der Feuerwehr Niederrodenbach und Oberrodenbach. Beide haben den Auftrag die Sicherheit im gesamten Gemeindegebiet sicherzustellen.

Die Einsatz­ab­tei­lungen stellen sich vor

Niederrodenbach

Die Freiwillige Feuerwehr Niederrodenbach wurde 1921 gegründet und ist im Kern für den Schutz und die Sicherheit von ca. 9.000 Einwohner zuständig. Durch das Einsatzgebiet verläuft zudem die Eisenbahn-Verkehrsschlagader Frankfurt a.M. – Fulda.

 

Oberrodenbach

Im Jahr 1924 wurde in Oberrodenbach die Freiwillige Feuerwehr gegründet. Oberrodenbach liegt etwas südöstlich der Niederrodenbacher Gemarkung auf einer Anhöhe. Dort leben etwa 2.000 Menschen. In unmittelbarer Nähe (südlich) findet sich die Landesgrenze zum Bundesland Bayern.

Das Einsatz­gebiet der Feuerwehr Rodenbach

In der Gemeinde Rodenbach leben etwa 11.000 Menschen auf einer Fläche von 16,7 km². Der Ort liegt etwa 20 km östlich von Frankfurt a.M. im Main-Kinzig-Kreis im Bundesland Hessen und hat ein Gemeindegebiet, das im Süden unmittelbar an die Landesgrenze zu Bayern abschließt.

Besondere Gefahrenschwerpunkte in Rodenbach sind:

  • Bahntrasse Frankfurt a.M. – Fulda
  • Metall­ver­ar­bei­tende Betriebe
  • Histo­ri­scher Ortskern mit Fachwerk­häusern
  • Mehrere hohe Häuser bis zu 22 m 
  • Allge­mein­bil­dende Schule mit etwa 700 Schülern
  • Alten­zentrum Rodenbach
  • Großräumige Waldfläche (897 ha)
  • Mehrere (Bade-)Seen, insgesamt 51 ha Wasser­fläche

Jeden 2. Dienstag findet bei uns Standortausbildung statt, gemischt aus Übungen, Unterrichten und praktischer Ausbildung. Hieran nimmt jedes aktive Mitglied der Einsatzabteilung teil. Komm auch Du vorbei und schnupper in den Alltag der Feuerwehr herein! Termine findest Du Hier.

Der Main-Kinzig-Kreis veranstaltet Lehrgänge zur Qualifikation und Weiterbildung der Einsatzkräfte. Hierzu zählt auch der Grundlehrgang, der zur Teilnahme an Einsätzen qualifiziert. Funk-, Atemschutz-, Maschinistenlehrgang und viele weitere können sich anschließen, wenn Du Dich in die jeweilige Richtung entwickeln möchtest!

Das Land Hessen bietet weitere Lehrgänge, u.a. für Führungskräfte in der Feuerwehr an. Möchtest Du Verantwortung für eine ganze Löschgruppe übernehmen, führt Dein Weg an der Landesfeuerwehrschule in Kassel vorbei!

Lehrgangspläne findest Du Hier.

Ich bin dabei! Wie geht es jetzt weiter?

  • Du füllst zusammen mit unserem jewei­ligen Wehrführer die nötigen Formulare aus.
  • Du wirst Vereins­mit­glied. Hierüber laufen u.a. Zusatz­ver­si­che­rungen für Einsatz­kräfte.
  • Du wirst ärztlich auf die grund­le­gende körper­liche Eignung zum Feuer­wehr­dienst unter­sucht. 
  • Du wirst mit hochwer­tiger Schutz­aus­rüstung einge­kleidet: Helm, Jacke, Handschuhe, Hose, Schuhe und Feuer­wehr­hal­tegurt für den Einsatz­dienst und die Ausbildung.
  • Du nimmst an der normalen Ausbildung jeden 2. Dienstag teil.
  • Wir bereiten Dich gezielt auf den Grund­lehrgang in Theorie und Praxis vor. Praktisch erwartet Dich der Aufbau des Lösch­an­griffs. Dazu gehört z.B. auch das Stellen von Leitern.
  • Zusammen mit der Wehrführung wählst Du einen Termin für den Grund­lehrgang: Entweder über mehrere Wochen­enden oder eine ganze Woche an einem Feuer­wehr­standort im Main-Kinzig-Kreis.
  • Du absol­vierst den Grund­lehrgang.
  • Nach bestan­denem Grund­lehrgang erhälst Du Deinen Funkmel­de­emp­fänger zur Alarmierung. Diesen darfst Du ab sofort bei Dir tragen. Wenn er piepst und auf dem Display ein Alarm­stichwort erscheint begibst Du Dich umgehend zum Feuer­wehrhaus. Dein erster Einsatz ruft!

Von der ersten Kontaktaufnahme bis zu diesem Punkt vergehen zwischen 6 und 24 Monate. Das hängt nicht zuletzt von Deiner Motivation ab!

Wann darf ich an Einsätzen teilnehmen?
Sobald Du den Grundlehrgang absolviert hast. Dieser beinhaltet 70 Ausbildungsstunden in Theorie und Praxis. Entweder über mehrere Wochenenden oder eine ganze Woche. Wir bereiten Dich auf den Grundlehrgang vor. Etwa 6 bis 24 Monate nach Eintritt in die Einsatzabteilung bist Du so weit. Eintreten darfst du ab 17.

Wie oft sind Einsätze?
Das kann ganz unterschiedlich sein. Manchmal ist mehrere Wochen nichts. Manchmal aber auch 3 mal am Tag. Im Schnitt etwa 1 – 2 mal pro Woche. Abhängig von Tageszeit und Alarmstichwort werden unterschiedlich viele Einsatzkräfte zu einem Einsatzort alarmiert.

Wer darf die Löschfahrzeuge fahren?
Zum Fahren der großen Löschfahrzeuge > 7,5 t benötigst Du die Führerscheinklasse C und die Ausbildung zum Maschinisten. Je nach Bedarf finanziert die Gemeinde Rodenbach den Führerschein CE. Die Maschinistenausbildung kannst Du frühestens 18 Monate nach dem Grundlehrgang absolvieren, da die Tätigkeiten über das Fahren hinaus komplex sind und einige Einsatzerfahrung voraussetzen.

Ich arbeite nicht in Rodenbach. Kann ich trotzdem zur Feuerwehr?
Ja, sehr gerne! Wir freuen uns auf jede Unterstützung. Die meisten Freiwilligen in Rodenbach arbeiten außerorts.

Ich bin nur zum Arbeiten in Rodenbach. Kann ich trotzdem zur Feuerwehr?
Ja, sehr gerne! Gerade tagsüber sind wir auf die Unterstützung von Arbeitnehmern in Rodenbach angewiesen. Natürlich muss Dein Chef grünes Licht geben. Der Dienstausfall wird erstattet und die Einsatzzahlen halten sich in Grenzen.

Ihre Ansprech­partner

René Hermann
Wehrführer Nieder­rodenbach
06184 59918
wehrfuehrung.nr@ff-rodenbach.de
Gerrit Krimmel
Stv. Wehrführer Nieder­rodenbach
wehrfuehrung.nr@ff-rodenbach.de
Frank Adam
Wehrführer Oberrodenbach

wehrfuehrung.or@ff-rodenbach.de
Frederik Diry
Stv. Wehrführer Oberrodenbach
wehrfuehrung.or@ff-rodenbach.de

Herbst­ab­schluss­übung der Feuerwehr Rodenbach 2014

Letzte Meldungen der Einsatz­ab­tei­lungen

Jahres­haupt­ver­sammlung der Feuerwehr Nieder­rodenbach 2019

Nach der Begrüßung der Ehrengäste standen der Bericht des Wehrführers René Hermann, sowie die Berichte des Jugendgruppenleiters Vasili Mailis, des 1. Vorsitzenden Norbert Schneemeier und des Rechnungsführers Jens Schneider im Mittelpunkt, bevor die Beförderungen und Ehrungen durchgeführt wurden.

Jahres­haupt­ver­sammlung der Feuerwehr Oberrodenbach 2019

Beförderungen von Nico Fröb (2.vl.) zum Oberfeuerwehrmann, Frederik Diry (3.vl.) zum Hauptlöschmeister, Frank Adam (4.vl.) zum Brandmeister   Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberrodenbach begrüßte Wehrführer Frank Adam alle Anwesenden recht herzlich. Er berichtete über 52 Einsätze (16 mehr als im Vorjahr) der FFW Oberrodenbach, davon 19 Brandeinsätze, 25 Hilfeleistungen, 4 Brandsicherheitsdienste und 4 Fehlalarme, der insgesamt 19 aktiven Feuerwehrangehörigen,…

Frohe Weihnachten

Die Freiwillige Feuerwehr Rodenbach wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine frohe, besinnliche und schadensfreie Weihnachtszeit. …

Durchgang Atemschutz­strecke

Für einen Teil der Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Rodenbach stand heute der jährliche Durchgang auf der Atemschutzstrecke an. Ausgerüstet mit voller Montur …

Unter­richt Schaumbox

Am vergangenen Dienstag stand das Thema “Schaumeinsatz” auf dem Übungsplan der Feuerwehr Rodenbach. Der Ausbilder aus den eigenen Reihen – Pascal Hohmann – demonstrierte anschaulich das Brandverhalten verschiedener Kraftstoffe und …

15 Personen im Feuer einge­schlossen – Feuerwehr und DRK proben den Ernstfall

“Feuer – Menschenleben in Gefahr” lautete das Alarmstichwort zur diesjährigen Herbstabschlussübung der Feuerwehr Rodenbach. In einem metallverarbeitenden Betrieb in Oberrodenbach kam es zu einem Kellerbrand mit ausgedehnter Verrauchung. Zahlreiche Personen konnten sich nicht mehr eigenständig aus dem Gebäude retten und waren vom Rauch eingeschlossen. …

Wir sagen Danke!

Danke für Ihren Besuch und Ihr zahlreiches Interesse an unserem diesjährigen Tag der offenen Tür. Wir hoffen wir konnten Ihnen einen kleinen Einblick in das spannende Tätigkeitsfeld Ihrer Freiwilligen Feuerwehr bieten. Insbesondere bedankt sich die Jugendfeuerwehr für das Große Interesse …

Der 100. Einsatz – Das 100. Mal für Ihre Sicherheit

Das 100. Mal waren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Rodenbach dieses Jahr für Ihre Sicherheit schon im Einsatz. Der 100. Einsatz am 01. Dezember gegen 2:30 Uhr … Moment… Das war letztes Jahr. 100 Einsätze – Dieses Jahr schon am 09. August. 2018 scheint …

Hohe Einsatz­fre­quenz – 8 Einsätze bei tropi­schen Tempe­ra­turen

Einsatzreiche Woche für die Freiwillige Feuerwehr Rodenbach. Insgesamt 8 Einsätze fordern die Einsatzkräfte bei tropischen Temperaturen. Zunächst wurde die Feuerwehr am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr zu einem Scheunenbrand in Langenselbold alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Scheune inmitten der Ortsbebauung und zwei Nebengebäude in Vollbrand standen. Da das Feuer auf mehrere Gebäude überzugreifen…

Feuerwehr Rodenbach zieht Halbzeit­bilanz – 81 Einsätze nach nur 6 Monaten

Die Freiwillige Feuerwehr Rodenbach blickt auf eine arbeitsreiche, rekordverdächtige erste Jahreshälfte zurück. Noch nie waren in nur 6 Monaten so viele Einsätze zu bewältigen. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wurden im ersten Halbjahr bereits zu insgesamt 81 Einsätzen alarmiert. Darunter befanden sich 13 Brände, 49 Hilfeleistungen, 5 Fehlalarme und 14 Brandsicherheitsdienste. Allein 8 Mal lautete das …

7 Einsätze fordern die Einsatz­kräfte bei hochsom­mer­lichen Tempe­ra­turen

Einsatzreiche Woche für die Freiwillige Feuerwehr Rodenbach. Insgesamt 7 Einsätze fordern die Einsatzkräfte bei hochsommerlichen Temperaturen. Zunächst wurde die Feuerwehr am Dienstagabend gegen 21 Uhr zu einer dringenden Türöffnung für den Rettungsdienst in das Wochenendgebiet Niederrodenbacher Wingert alarmiert. Hier konnte ein zerstörungsfreier Zugang zum Wohnhaus geschaffen und die Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt…

Ostern 2018 – Erfolg­reiches Oster­feuer und einsatz­reicher Oster­sonntag

Vielen Dank an alle Besucher des diesjährigen Rodenbacher Osterfeuers! Das Wetter hat mitgespielt und die Veranstaltung am Ostersamstag war ein voller Erfolg. Die Feuerwehr Rodenbach dankt allen Spendern von Grünschnitt. Vielen Dank auch an die Firmen HTR Paletten-Service, Koi Discount, De Nora sowie das DRK Hanau für die Spende von Holzpaletten. Ein besonderer Dank geht an die Rodenbacher Firma Darmstädter, …

Jahres­haupt­ver­sammlung der Feuerwehr Oberrodenbach 2018

Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberrodenbach eröffnete Wehrführer Frank Adam die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden recht herzlich. Er berichtete über 36 Einsätze der FFW Oberrodenbach, davon 9 Brandeinsätze, 17 Hilfeleistungen, 4 Brandsicherheitsdienste und 6 Fehlalarme, der insgesamt 18 aktiven Feuerwehrangehörigen, davon drei Frauen. Besonders erwähnt der Wehrführer einen Verkehrsunfall an der Einmündung zum Lochseif, bei dem ein ungeduldiger …

Jahres­haupt­ver­sammlung der Feuerwehr Nieder­rodenbach 2018

Nach der Begrüßung der Ehrengäste standen der Bericht des Wehrführers René Hermann, sowie die Berichte des Jugendgruppenleiters Vasili Mailis, des Vorsitzenden Norbert Schneemeier und des Rechnungsführers Jens Schneider im Mittelpunkt, bevor die Beförderungen und Ehrungen durchgeführt wurden.

Frohe Weihnachten

Die Freiwillige Feuerwehr Rodenbach wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine frohe, besinnliche und schadensfreie Weihnachtszeit.

Der 100. Einsatz – Das 100. Mal für Ihre Sicherheit

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, aber die Einsatzzahl wird vermutlich noch weiter steigen. Das 100. Mal waren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Rodenbach dieses Jahr für Ihre Sicherheit schon im Einsatz …

Feuer in der Kinder­ta­ges­stätte Buchberg­straße – Feuerwehr und DRK proben den Ernstfall

Ein angenommener Brand in der Kindertagesstätte Buchbergstraße war das Szenario der diesjährigen Herbstabschlussübung, zu der die Feuerwehr Rodenbach am Sonntagnachmittag geladen hatte …

„Wir sind eine Feuerwehr und das zeigen wir in Zukunft auch so“

Die Feuerwehren aus Rodenbach haben lange drauf hingearbeitet. Jetzt ist es endlich soweit …

Übung Verkehrs­unfall – Person nach Unfall mit LKW-Betei­­ligung einge­klemmt

Das wichtige Zusammenspiel zwischen technischer Rettung und medizinischer Versorgung bei einem Verkehrsunfall stand im Fokus einer Übung, welche die Einsatzkräfte der Feuerwehr Rodenbach vergangenen Dienstag zusammen mit …