Einsatz­leit­wagen 1

Der Einsatzleitwagen ist ein Führungshilfsmittel und unterstützt den Einsatzleiter bei seinen Aufgaben an einer Einsatzstelle. Das Fahrzeug ist ein “fahrendes Büro” mit Gebäudeplänen, Funk- und Kommunikationstechnik, IT und allem, was man vor Ort zum Abarbeiten einer Einsatzstelle benötigt.

Funkrufname:Florian Rodenbach 1-11-1
Besatzung:1/4
Fahrge­stell:Mercedes-Benz 311 CDI
Ausbau:Sortimo
Baujahr:2001
Leistung:80 kW / 109 PS
zul. Gesamt­ge­wicht:3,5 t
Pumpe:keine
Standort:Nieder­rodenbach

Besondere Beladung:

Feuerlöscher (ABC–Pulver, CO2, Schaum)
Material zur Verkehrsabsicherung
Mehrgasmessgerät
Objektpläne
Stromerzeuger
Kommunikationstechnik:
Notebook, Druck-, Scan-, Faxgerät, Telefon (GSM)

 

Hilfe­leis­tungs­lösch­grup­pen­fahrzeug 20/16

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (kurz HLF) 20/16 ist ein universell einsetzbares Feuerwehrfahrzeug das zur Brand- bekämpfung und zur Technischen Hilfeleistung mittleren Umfangs gut geeignet ist. Die Besatzung besteht aus einer Gruppe (9 Personen), wobei sich vier Feuerwehrangehörige bereits auf der Anfahrt mit Atemschutzgeräten ausrüsten können.

Funkrufname:Florian Rodenbach 1-46-1
Besatzung:1/8
Fahrge­stell:Mercedes-Benz Atego 1629 AF
Ausbau:Schlingmann
Baujahr:2012
Leistung:210 kW / 286 PS
zul. Gesamt­ge­wicht:15 t
Pumpe:FPN 10-2000 / S2000
Wassertank:1.800 l
Schaum­mittel:120 l
Standort:Nieder­rodenbach

Besondere Beladung:

4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
4 Fluchthauben
Hebekissen
Hochleistungslüfter
Hydraulischer Rettungssatz mit Pedalschneider
Maschinelle Zugeinrichtung
Mobiler Rauchverschluss
2 Mehrgasmessgeräte
Pneumatischer Lichtmast 6x Xenon-Scheinwerfer
Schaummitteltank mit Druckzumischanlage
Sprungpolster
Stromerzeuger
Umfeldbeleuchtung seitlich und am Heck
Wärmebildkamera

 

Lösch­grup­pen­fahrzeug 16/12

Das Löschgruppenfahrzeug (kurz LF) 16/12 ist ein universell einsetzbares Feuerwehrfahrzeug das zur Brandbekämpfung und zur Technischen Hilfeleistung kleineren Umfangs gut geeignet ist. Die Besatzung besteht aus einer Gruppe (9 Personen), wobei sich zwei Feuerwehrangehörige bereits auf der Anfahrt mit Atemschutzgeräten ausrüsten können.

Funkrufname:Florian Rodenbach 1-44-1
Besatzung:1/8
Fahrge­stell:Iveco 120-23
Ausbau:Magirus
Baujahr:1993
Leistung:174 kW / 237 PS
zul. Gesamt­ge­wicht:13,5 t
Pumpe:FP 16/8 mit 40 bar Hochdruck­ein­richtung
Wassertank:1.600 l
Schaum­mittel:120 l
Standort:Nieder­rodenbach

Besondere Beladung:

4 Atemschutzgeräte (2 im Mannschaftsraum)
Ausziehbarer Lichtmast 2x 1000 W
Be-u. Entlüftungsgerät
Hochdruckschnellangriff
Kettensäge
Luftheber
Mobiler Rauchverschluss
Schleifkorbtrage

 

Lösch­grup­pen­fahrzeug 8/6

Das Löschgruppenfahrzeug (kurz LF) 8/6 ist ein Feuerwehr- fahrzeug das zur Brandbekämpfung und zur einfachen Technischen Hilfeleistung kleineren Umfangs geeignet ist. Die Besatzung besteht aus einer Gruppe (9 Personen), wobei sich zwei Feuerwehrangehörige bereits auf der Anfahrt mit Atemschutzgeräten ausrüsten können.

Funkrufname:Florian Rodenbach 2-42-1
Besatzung:1/8
Fahrge­stell:Iveco EuroFire FF 75 E
Ausbau:Magirus
Baujahr:2003
Leistung:110 kW / 150 PS
zul. Gesamt­ge­wicht:7,5 t
Pumpe:FP 8/8
Wassertank:600 l
Schaum­mittel:60 l
Standort:Oberrodenbach

Besondere Beladung:

4 Atemschutzgeräte (2 im Mannschaftsraum)
Ausziehbarer Lichtmast 2x 1000 W
Hochleistungslüfter
Kettensäge
Mobiler Rauchverschluss
Stromerzeuger
Schnellangriffseinrichtung

 

Geräte­wagen Logistik 1

Der Gerätewagen Logistik (kurz GW-L) 1 dient der Material- versorgung und für den Transport von feuerwehrtechnischer Ausrüstung. Die Beladung des Fahrzeuges kann mittels Rollcontainern einfach und schnell verändert und den jeweiligen Belangen angepasst werden.

Funkrufname:Florian Rodenbach 1-64-1
Besatzung:1/2
Fahrge­stell:Mercedes-Benz Atego 926 AF (Allrad)
Ausbau:Hensel
Baujahr:2008
Leistung:188 kW / 256 PS
zul. Gesamt­ge­wicht:10,5 t
Pumpe:keine
Standort:Nieder­rodenbach

Besondere Beladung:

Kettensäge
Mehrzweckzug
Ölbindemittel
Rettungsplattform
Rollcontainer Atemluftflaschen
Rollcontainer Beleuchtung
Rollcontainer Rüstholz
Rollcontainer Tragkraftspritze
Rollcontainer Verkehrsabsicherung
Rollgliss
Stromerzeuger
Tauchpumpe
Wassersauger

 

Mannschafts­trans­port­fahr­zeuge

Das Mannschaftstransportfahrzeug (kurz MTF) dient in erster Linie dem Transport von Personal. Das Fahrzeug wird vor allem für Brandsicherheitsdienste sowie für Dienstfahrten und von der Jugendfeuerwehr genutzt.

Funkrufname:Florian Rodenbach 1-19-1
Besatzung:1/8
Fahrge­stell:VW-T5 1.9 TDI
Ausbau:Magirus
Baujahr:2004
Leistung:77 kW / 104 PS
zul. Gesamt­ge­wicht:2,5 t
Pumpe:keine
Standort:Nieder­rodenbach

Besondere Beladung:

2 Feuerlöscher
Funktechnik
Signalblitzgerät
2 Warndreiecke

Das Mannschaftstransportfahrzeug (kurz MTF) dient in erster Linie dem Transport von Personal. Das Fahrzeug wird vor allem für Brandsicherheitsdienste sowie für Dienstfahrten und von der Jugendfeuerwehr genutzt.

Funkrufname:Florian Rodenbach 2-19-1
Besatzung:1/8
Fahrge­stell:VW-LT 35  2.5 TDI
Ausbau:Magirus
Baujahr:2004
Leistung:80 kW / 109 PS
zul. Gesamt­ge­wicht:2,5 t
Pumpe:keine
Standort:Oberrodenbach

Besondere Beladung:

2 Atemschutzgeräte
5 Feuerlöscher
Funktechnik
Signalblitzgerät
2 Warndreiecke

 

Rettungsboot 1

In Rodenbach gibt es mehrere Seen und die durch das Gemeindegebiet fließende Kinzig. Insgesamt beträgt die Wasserfläche etwa 51 Hektar. Um alle Gewässer befahren zu können und Menschen / Tiere aus Notlagen zu befreien verfügt die Feuerwehr über ein Rettungsboot (kurz RTB) 1.

Funkrufname:Florian Rodenbach 1-78-1
Hersteller:Hans Barro Aluminium-Bootsbau
Besatzung:max. 4 Personen
Baujahr:2009
Gewicht:ca. 130 kg
Zuladung:500 kg
Länge:3,50 m
Breite:1,50 m
Bordwandhöhe:0,55 m
Standort:Nieder­rodenbach

Beladung:

Außenbordmotor 10 PS
Bootshaken
Rettungsring
4 Schwimmwesten in Aufbewahrungskiste
4 Stechpaddel